2007 – Über den Brenner und zurück

Motorradtour2007_01Alles hat seine Zeit… aber manche Dinge ändern sich nie

1991 hatte ich meine geliebte R80/7 verkauft und dachte wirklich, ich sei durch mit dem „Moppetfahn“. Bis Mitte der 80er durchstreiften wir (die Gummikuh, meine Ex-Verlobte und ich) halb Europa: in Frankreich, Italien, Österreich, Jugoslawien, Niederlande und Dänemark wurden knapp 100.000 Kilometer gesammelt. Als wir uns dann von der Strich-Sieben trennten, war ich mir sicher, dies war ein Abschied für immer.

Aber dann kam es ganz anders und plötzlich saß ich wieder auf einer BMW. Erst waren es nur Tagesausflüge, aber irgendwann wollte ich wieder auf die Straße. Die Begeisterung, mich zu begleiten, hielt sich in der Familie in Grenzen und so mußte/durfte ich dann alleine los!

Mein Ziel war der Gardasee, ein paar Pass-Straßen links und rechts und – ganz wichtig – eine bestimmte Pizzeria in Sirmione.

München wurde noch über die Autobahn angefahren. Danach ging es in Richtung Innsbruck, weiter über die alte Brennerstrasse zum Gardasee, einmal um den Gardasee herum (in Sirmione gibt es noch immer die beste Calzone) um schließlich zwei Tage in Malcesine zu verbringen. Baden, Pizza essen und kleine Touren in die Berge ließen die Zeit verfliegen.

Anschliessend von Malcesine in nordwestlicher Richtung zum Stilfser Joch, weiter zum Fernpass, um schliesslich über Füssen zurück nach München zu fahren.

In München gab es dann als Nachschlag noch das Bundesligaspiel FC Bayern – FC Schalke 04 (1:1), mein erster Besuch in der Allianz Arena. Aber das ist eine andere Geschichte…Motorradtour2007_29

Bis auf den Weg von zuhause nach München und zurück habe ich keine Autobahn benutzt und die räuberischen Bergvölker in den Alpen mussten ohne meine Vignetten- oder Mautgebühr auskommen. Und das alles noch ohne Navi! Dies sollte dann auch meine letzte Tour mit gefalteter Karte im Tankrucksack sein.

Und bevor jemand die Frage stellt: ja, die Nächte im Zelt waren teilweise kalt, die Iso-Matte war meistens hart und nach neun Stunden im Sattel tat der Hintern immer weh. Punkt!

Und trotzdem war es g……!!!!!

Hinweis: Offenbar wird die Karte im Winterhalbjahr nicht korrekt angezeigt? Vermutlich wegen der gesperrten Pässe?


by
Scroll Up