Tag 3 (03. August)

P1010896Was für ein Morgen! Ein richtiger Kiosk mit frischen Brötchen ließen mich die Nacht vergessen. Ich war nämlich kaum eingeschlafen, da brach die Welt zusammen. Direkt neben meinem Zelt bollerte eine Harley vorbei. Ich dachte, die überrollt mich! Ich hörte sogar das Schnarren der Steuerketten… Himmel nochmal. Dann bauten die Harley-Biker unter lautem schwedischen Gefluche die Zelte auf… und ich schlief irgendwann wieder ein. Wie gesagt, beim Frühstück war alles vergessen.

Plötzlich stand einer der Harley-Fahrer (mindesten 60 Jahre, lange graue Haare, klar: Vollbart) neben mir und wir kamen ins Gespräch. Aha, Nordkapp. Nicht schlecht! Ob ich denn die norwegische Bundesstrasse 17 kennen würde? Direkt am Wasser, fünf Fähren und nur für die ganz Harten. Als er mir dann auf der Karte die Strasse zeigte, im Atem diesen leichten Duft von Nikotin und Bier und an den Fingern Spuren von Kettenöl und Zigaretten, da war ich mir nicht ganz sicher, ob ich so hart bin. Trotzdem, das war sehr nett und wer weiß? Ich komme ja an dem Abzweiger vorbei. Das würde dann nur zwei Tage länger dauern?

Besser als der Senseo im Büro!

Besser als der Senseo im Büro!

Nach dem Frühstück dann erneut auf die Bahn, allerdings wesentlich entspannter als noch gestern. Das Ziel vor Augen, die Strecke diesmal nicht so weit, und reichlich Kaffee in der Thermoskanne.

 

P1010904So trudelte ich ohne Eile in Harnösand ein, diesmal gab es den Campingplatz (mit Wlan) noch und ich fand für mein Zelt ein tolles Stück Rasen mit Blick auf die Bucht.

 

Dosenfutter flambiert

Dosenfutter flambiert

Bei Lidl erstand ich Gulasch aus der Dose, Brötchen fürs Frühstück und zwei Dosen verdünntes Bier. Nicht ganz alkoholfrei, aber bezahlbar. Also praktisch Alsterwasser ohne Brause.

Ein Kommentar

  1. Moin Frank,
    Einmal ein👌für die tollen Berichte!!
    Ps. Freue Dich, das Du im kühlen Norden bist. Hier würdest Du in deine Kluft eingehen, denn z.Zt. haben wir im Garten 33 Grad

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.