Eigentlich wollte ich nur tanken…

So, der Sommer scheint ja nun vorbei zu sein. Die Wetterberichte sind voll von den ersten Schneewarnungen und die Horizontjägerin hat noch einen Tag Gelegenheit über die Strassen zu rollen. Danach ist das Saisonkennzeichen wie eine „rote“ Karte. Bevor sie in ihr Winterquartier kommt, sollte der Tank noch einmal befüllt…

Continue reading

Videos fertig, Batterie leer!

Manchmal rennt die Zeit unglaublich schnell! Jetzt bin ich schon seit zwei Monaten zurück vom Nordkapp, ein Chirurg hat mein Knie von innen besucht und die Horizontjägerin steht seitdem ruhig im Stall. Meinen bewegungslose Zeit habe ich genutzt, endlich die Videos und Fotos zu sortieren. Letztlich sind es 13 kleine…

Continue reading

Tag 12: Wedder to Hus

Also, gestern ging gar nichts mehr. Der versprochene Apfelkuchen, eine lange Dusche und das spätere eiskalte Köpi… mehr war mit mir nicht mehr los. Deshalb kommt dieser Beitrag mit einem Tag Verspätung… Der Wecker ging in Kristinehamn pünktlich um 05:00 Uhr und pünktlich um 06:40 Uhr hatte ich die Schlüssel…

Continue reading

Tag 10: Mein erster Gedanke…

heute morgen, als ich aufwachte, war: Sitzfleisch! Davon könnte ich heute nicht genug haben, das war mir klar. Erneut hatte ich mir Rat bei der Wetter-App geholt, und das sah heute wirklich schlecht aus. Auf einer Tiefe von knapp 400 Kilometern zog ein Regengebiet von West nach Ost, also von…

Continue reading

Tag 9: Rücksturz zur Erde…

Wer diesen Begriff noch kennt, der weiß auch, wer Commander McLane ist und hat in den 60ern schon Science-Fiction im TV gesehen. Vermute ich mal. Für mich begann heute der „Rücksturz zur Erde“, also auf direktem Weg nach Hause! Weshalb diese Einleitung? Na ja, was gestern noch Zukunftsmusik war, hat…

Continue reading

Tag 8: Geschafft!

Zufälle gibt es, die kann man nicht planen. Heute vor genau 3 Jahren startete ich das erste Mal in Richtung Norden. Auftakt der Mammut-Tour zu allen europäischen Festland-Kaps. Vom Nordkapp über Tarifa zum Cabo Da Roca. Und heute stehe ich wieder hier im Norden am Ende der Strasse. Allerdings bei…

Continue reading

Tag 7: Ein Traum für alle Hamburger…

Das graue Band zieht sich endlos in die Ferne, weit und breit kein Fahrzeug, keine Ampel… nichts. Von Baustellen gar nicht zu reden! Links und rechts, hinter den künstlichen Brandschneisen, eine grüne Wand, Birken, Tannen oder Mischwald. Hin und wieder blitzt die blaue Oberfläche eines Sees hindurch. Selten eine Kurve,…

Continue reading

Wo ist der Captcha?

Der ist weg… ich benutze eigentlich schon lange ein anderes Anti-Spam-Tool, ganz ohne Captcha. Und das alte Captcha hatte ich vergessen abzuschalten. Also wenn jemand bereits kurz davor war, die Maus (oder wertvolleres?) an die Wand zu werfen… Ihr habt nix verkehrt gemacht 😉

Continue reading

Tag 6: Ich bin doch Afrikaner…

  Okay, wer jetzt vielleicht etwas im Zusammenhang mit der aktuellen Flüchtlingskrise vermutet… völlig daneben. Die Redensart, wonach die Europäer (oder die Deutschen…) die Uhren haben, aber die Afrikaner (oder die Spanier…?) die Zeit hätten, die war mir bis zum Frühjahr völlig unbekannt. Ehrlich, hatte ich noch nie gehört. Aber…

Continue reading

Tag 5: Nordwärts Ho!

Tallinn war gestern, der blöde Sturz war gestern… heute geht es endlich (richtig) nordwärts! Obwohl ich zugeben muß, ein klein wenig schlechtes Gewissen habe ich schon, was die Dauer meines Aufenthalts in Tallinn angeht. Der Abend auf dem speziellen Campingplatz brachte nette Gespräche mit Dirk und seinem Sohn Finn, zwei…

Continue reading

Tag 4: Der Beweis!

Der Beweis? Wofür? Weshalb? Warum… Eine sehr kryptische Überschrift und ich will euch auch nicht zu lange auf die Folter spannen. Vor drei Jahren schrieb ich anlässlich meiner ersten Tour zum Nordkapp, das meine größte Sorge nicht die Kollision mit einem Rentier sei, sondern dass mir die Horizontjägerin umfallen würde.…

Continue reading

Tag 1: Schlechtes Omen…?

Als ich heute Morgen meinen Kaffee trank und plötzlich den lauten „Rumms“ im Wintergarten hörte, da war mir die Ursache schon klar. Wieder einmal hatte ein Vogel die Kurve nicht mehr bekommen und war dann gegen die Fenster geknallt. Bis jetzt hatte sie alle überlebt… dieser Kandidat aber nicht. Das…

Continue reading

Was für ein Wetter…?

Jetzt noch ein Wochenende und dann soll es eigentlich losgehen. Für die Fahrt zum Nordkapp sind die Vorbereitungen fast abgeschlossen, sogar das Futter für Hose und Jacke habe ich schon rausgesucht. Im Moment scheint das jedoch alles in Frage zu stehen. „Seit Tagen herrscht in weiten Teilen Skandinaviens außergewöhnliche Hitze.…

Continue reading

Mein neuer Scout

Als ich vor mittlerweile drei Jahren noch von meinem alten Navi schwärmte, hatte es mich bis dahin auch nie im Stich gelassen. Aber irgendwann fing es im selben Jahr an zu zicken und plötzlich fand ich mich mitten in Spanien in einem Reservat wieder. Seitdem wichen unsere Meinungen bezüglich einer…

Continue reading

Das Grand Hotel

Mein „altes“ Pathfinder von der Firma Wechsel war und ist ein wirklich tolles Zelt… und jetzt kommt das erwartete „Aber“: es wurde mir einfach zu klein. Als Bergwanderer / Radfahrer mag der Platz ausreichen, aber mit dem Motorrad trägt man immer auch mehr Bekleidung mit sich herum. Den Helm im…

Continue reading

Ich habe da so eine Idee…

Ich weiß ja, das Nordkap ist langweilig und die Straßen dorthin sind hin und wieder eintönig. Na klar! Und wer fährt solche Strecke schon alleine…? Diese und viele andere Äußerungen und Fragen habe ich erneut zu hören bekommen. Aber die Horizontjägerin blinzelt mir jeden Morgen zu, neulich griff ich mir…

Continue reading

Etwas verspätet…

Es war wieder Himmelfahrt/Vatertag und unser „bunter Haufen“ machte Deutschland wieder unsicher. Mit zwölf Maschinen ging es von Stillhorn für vier Tage in den Odenwald. Eigentlich wollte ich ja früher etwas drüber berichten (sorry Jungs…), aber wenn Horst Schlämmer „Rücken hat“, dann hatte ich Handwerker… Also, wen es interessiert, hier…

Continue reading

Der Mai ist gekommen…

„Jamma nich“ heißt ein Album von Nena. Weshalb mir gerade dieser Titel gestern einfiel? Weil auch dieses Mopedjahr ganz anders begann, als geplant. Mein Horizontjägerin trägt das typischen „4/10“-Saisonkennzeichen und so wollte ich pünktlich am Ostersonntag in die Saison starten. Wer sich noch an die Schneefälle um den Karfreitag herum…

Continue reading

Die letzte Landpartie …und Tschüss

Der letzte Sonntag im Oktober und damit die wirklich letzte Gelegenheit, in diesem Jahr noch ein bisschen zu fahren. Nachdem in der vorhergehenden Nacht das Sturmtief Herwart den Norden heimgesucht hatte, sah es zunächst nicht nach Motorradwetter aus. Deshalb ran an die Steuererklärung… bis kurz vor Mittag auf einmal die…

Continue reading

Östlich von Lübeck

Nachdem Sebastian uns so richtig durchgepustet hatte, waren plötzlich ein paar Sonnentage in der Wetterapp (WetterOnline) angekündigt. Also die beste Gelegenheit, vor der Winterpause noch einmal auf die Strasse zu gehen. Nebenbei wollten die Horizontjägerin und ich uns endlich an den neuen Pfadfinder, das TomTom Rider 400, gewöhnen. Bereits im…

Continue reading

Lazy Sunday Afternoon

Was für ein Jahr… es ist viel passiert, das Wasser stand uns zwar nicht bis zum Hals, bis zum Knöchel war aber auch zuviel (Freunde wissen, was gemeint ist). Und daher war ich mehr mit Handwerkern und Versicherungen in Kontakt, als mit meiner Horitzontjägerin. Die schien mich immer aus dem…

Continue reading

1800 Kilometer bei 35 Grad…

Eine wirklich reißerische Überschrift. Und dabei waren wir nur auf einer Vatertagstour im Hunsrück. Ja, ihr habt richtig gelesen. Im Hunsrück erwischten wir für vier Tage eine unglaubliche Hitzewelle. Mein Thermometer von Louis quittierte auf der Rückreise nach Hause zeitweilig sogar den Dienst. Bei mehr als 50 Grad schaltet es…

Continue reading

Hunsrück und zurück

Endlich geht es wieder los… Die Horizontjägerin ist aufgetankt, gepackt und startklar. Das mir einen Tag vor dem Start die Batterie schlappmacht… geschenkt. Geiz ist halt nicht geil und wenn man sich für die Hausmarke von Louis entscheidet, dann muss man nach zwei Jahren offenbar eine neue Batterie kaufen. Die…

Continue reading

Was ist schon ein Jahr…

„Wenn Du den lieben Gott zum Lachen bringen willst, mußt Du Pläne machen!“ Ja, ich liebe diesen Spruch! Denn da steckt so viel Wahrheit drin… Geplant hatte ich vor einem Jahr, diese Seite so richtig aufzuhübschen. Dann ging einiges anders als geplant und manchmal hörte ich so ein leises Kichern……

Continue reading

Es werde Licht!

Meine Horizontjägerin verfügt ohne Zweifel über einen sehr ordentlichen Doppelscheinwerfer. Trotzdem habe ich auf dem Weg zum Nordkapp immer wieder die Reiseenduros beneidet, die mit ihrem „Tannenbaum“ (Hauptlicht plus Zusatzschweinwerfer auf den Sturzbügeln) sehr viel schneller zu erkennen waren. Grund genug also, das ich mich zur neuen Saison nach einer…

Continue reading

Endlich wieder auf dem Mopped…

Das erste April-Wochenende lockte mit grandiosem Wetter und scheinbar alle „Saisonkennzeichen“ waren am Start. Zum Saisonauftakt kam ich bereits ins Schwitzen. Das lag nicht nur am Wetter und dem Winterfutter in Jacke und Hose, nein: das lag auch an einigen wenigen anderen Motorradfahrern. Es gibt offenbar ein paar Zeitgenossen, die…

Continue reading

Kalt, kälter, Conti!

Es war eine zeitlang das größte und vermutlich bestorganisierte Motorradtreffen Europas: das Contitreffen. Veranstalter waren der BVDM e.V. (Bundesverband der Motorradfahrer e.V.) und die Firma Continental. Unglücklicherweise erwischten wir im April 1985 nicht nur das finale zehnte und letzte Treffen, nein: wir erwischten auch noch das schlechteste Wetter. Schnee, Hagel,…

Continue reading